Über mich

Fotografieren bedeutet den Kopf, das Auge und das Herz auf dieselbe Visierlinie zu bringen. Es ist eine Art zu leben.

Henri Cartier-Bresso
loewi-imgp9197

Wer bin ich?

  • Geschlecht: weiblich
  • Wohnort: Sachsen
  • Wie fotografiere ich:
    • ausschließlich RAW - Format
    • Kameraeinstellung: manueller Modus
  • Equipment:
    • Pentax-DSLRs
    • Sigma- und Pentax Objektive
      • vorwiegend Festbrennweiten
      • Zoomobjektive
      • Fisheye, Makro ...
    • Vintage-Objektive (M42)
      • Meyer Optik Görlitz
      • Cosinon
      • Carl Zeiss Jena
    • Aufsteck-, Ringblitz, 
    • LED Foto-/Video-Licht
    • Stative, Reflektoren, Strahler, ND- und andere Filter

 

Mein Weg zur Fotografie

Schon in Kindes- bzw. Jugendjahren wollte ich verschiedenste Motive festhalten und hatte meine ersten Versuche mit dem Fotografieren. Vom Foto-Interesse des Vaters inspiriert, durfte ich dessen analoge Spiegelreflexkamera benutzen und wurde so bereits in jungen Jahren mit dem Einstellungs - Know How einer DSLR  konfrontiert. Die S/W-Fotos wurden dann in der eigenen Dunkelkammer entwickelt. Und damals zu sehen, wie sich langsam die Konturen zum dem selbst aufgenommenen Foto formten ... wurde jedesmal zu einem spannenden und unvergessenen Moment.

Inzwischen ist aus dem Fotografieren mehr als ein geliebtes Hobby geworden und hat einige Ausmaße an Technik angenommen. Es stellt für mich einen wichtigen Ausgleich zum eigentlichen Beruf und den sonstigen Verpflichtungen dar. 

Zu meinem Repertoire gehören in erster Linie die Portrait Fotografie. Aber ich bin auch gern mit der Kamera unterwegs für Landschaftsaufnahmen, Natur- und Makrofotografie und gelegentlich auch zu Motorsportevents.

Seit 2019 beschäftige ich mich auch ausgiebig mit Vintage-Objektiven und bin deren Magie verfallen 🙂 Gerade in der Portrait-Fotografie gefällt mir dieser besondere Effekt (fast wie 3D). Allerdings ist hierbei  mehr Geduld notwendig, vorallem bei Tieren. Aber machbar ist letztendlich alles.